Kirchenchor St. Amandus Herongen

Generalversammlung des Kirchenchores

Bei der diesjährigen Generalversammlung des Kirchenchores St. Amandus Herongen konnte der Vorsitzende Michael Honnen zahlreiche Sängerinnen, Sänger und Ehrenmitglieder begrüßen. Zu Beginn der Versammlung nahm der Vorsitzende eine sehr seltene Ehrung vor. Als Dank für 70 Jahre treue und engagierte Mitgliedschaft erhielt Heinz Goumans Ehrenurkunde und Weinpräsent. Zu den Gratulanten zählten auch Chorleiter Hubert Goumans und Präses Bruno Bloemen, der die Glückwünsche des Diözesanpräses sowie der Pfarrgemeinde überbrachte. Nach dem Kassenbericht von Monika Hunecke und dem Jahresbericht der Schriftführerin Maria Schmitz folgte der Rückblick von Chorleiter Hubert Goumans, der sich beim Vorstand und allen Chormitgliedern für das harmonische Miteinander und die engagierte Chorarbeit bedankte. Besonders habe er sich über fünf Neuzugänge von erfahrenen Chorsänger/innen gefreut. Der Kirchenchor St. Amandus besteht nun aus insgesamt 53 Sängerinnen und Sänger. Neue Mitglieder sind immer sehr herzlich willkommen. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Johannes Backes zum neuen Vorsitzenden des Kirchenchores gewählt. Er bedankte sich bei seinem Vorgänger Michael Honnen für sein großes Engagement. Nach 14 Jahren Vorstandsarbeit, davon vier Jahre als Vorsitzender, hatte er sich nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. Desweiteren bedankte sich der neue Vorsitzende auch bei der stellvertretenden Vorsitzenden Steffi Stienen für ihre 14 Jahre lange Arbeit im Vorstand, davon zehn Jahre als stellvertretende Vorsitzende; sie kandidierte ebenfalls nicht mehr. Auch die Beisitzerinnen Beate Janssen, nach sechs Jahren Vorstandsarbeit, sowie Hiltrud Metzen-Brücker und Sabine Schneickert, jeweils nach vier Jahren Vorstandsarbeit, ließen sich nicht mehr zur Wahl aufstellen. Alle ausscheidenden Vorstandsmitglieder erhielten als Dank ein Wein- bzw. Blumenpräsent. Der neue Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Johannes Backes, der Stellvertreterin Waltraud Meertz, der Kassiererin Monika Hunecke und der Schriftführerin Maria Schmitz.