Ökumenischer Frauengesprächskreis

"Wie lebe ich meine Glauben?"

 Wachtendonk. 

 Termine: 11. 09., 02.10., 06.11., 11.12. und 08.01. 2019

 immer von 9:30 - 11 Uhr in der Jona-Kirche 
Kommen Sie gerne und beteiligen Sie sich.

 

 

 

 

Ökumene

Sehr dankbar sind wir für die gute Nachbarschaft zu unseren Schwestern und Brüdern in der evangelischen Kirchengemeinde Straelen-Wachtendonk.

Vieles ist in unseren Gemeinden schon so selbstverständlich geworden, es gemeinsam zu betrachten und auch umzusetzen. Immer neu wächst hier Gemeinschaft. Im Folgenden versuchen wir die Fülle unseres Miteinanders im Laufe eines Kirchenjahres aufzuzeigen.


Herbergssuche in der Adventzeit, Nacht der offenen Kirchen, Weltgebetstag der Frauen am 1. Freitag im März, ökumenische Predigtgottesdienste in der Fastenzeit, ökumenischer Pfingstgottesdienst, Kindergarten- und Schulgottesdienste, Gottesdienste bei besonderen Festen und Jubiläen wie z. B. bei Schützenfesten und dem Lutherjubiläum 2017, Taizé-Andachten, ökumenischer Frauengesprächskreis.
Das “Offene Ohr“ in Herongen und Wankum, die Aktion Mitmenschen und die AG Eine Welt nehmen Benachteiligte und Geflüchtete in den Blick. Die Gestaltung und Durchführung der Ferienspaßaktion wird von evangelischen und katholischen Menschen getragen.


Und immer kommt Neues hinzu.
Der Ginkgo, unser gemeinsam gepflanzter „Ökumene-Baum“ auf dem Kirchplatz von St. Michael wird weiterwachsen.

Taizé-Andachten

In guter ökumenischer Verbundenheit laden wir seit 2011 zweimal im Jahr zu einem Taizé-Gebet in die Jona-Kirche in Wachtendonk ein.
Die Termine sind meistens an einem Freitagabend in der Fastenzeit und im November, jeweils um 19 Uhr. Wir – das ist ein Team aus Mitgliedern der evangelischen Kirchengemeinde Straelen-Wachtendonk und der katholischen Kirchengemeinde St. Marien-Wachtendonk-Wankum-Herongen, welches die Andacht vorbereitet und musikalisch begleitet.


Die genauen Termine finden Sie immer in unserem Pfarrbrief „Brücke“ und auf unserer Homepage Den Alltag zurücklassen, Stille zulassen. Im gemeinsamen Hören, Singen, Schweigen und Beten bei sich selbst ankommen, die Seele ruhig werden lassen und Gottes Gegenwart spüren.
Alle sind herzlich willkommen und eingeladen.


Ansprechpartner: Margret und Wolfgang Herzog, Tel. 02836 972794