„Leben in Fülle“ – Firmkurs 2020 / 21 powered by JLK 4.0

Jesus sagt: „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ – Joh 10,10

 

Unter dieses Bibelwort möchte ich gerne den im kommenden Jahr beginnenden Firmkurs in unserer Gemeinde St. Marien stellen. Nachdem ich mich inzwischen seit rund 30 Jahren in der Firmvorbereitung unserer Gemeinde engagiere, sieht es so aus, als ob in diesem Jahr ein von mir lange gehegter Traum Wirklichkeit werden wird, nämlich Firmvorbereitung als Angebot von Jugendlichen für Jugendliche zu gestalten.

Die Basis hierfür bildet der Jugendliturgiekreis unsere Gemeinde, in dem rund 25 Jugendliche u. junge Erwachsene sich bemühen, auf Basis unserer drei tragenden Säulen Glaube, Gemeinschaft und Musik unsere zentralen Werte Zuneigung und Respekt weiterzutragen. Wir möchten dazu Angebote machen, die Jugendlichen, aber auch erwachsenen Christen Glaubenserfahrungen und -erlebnisse ermöglichen, die das vorangestellte Bibelwort erlebbar machen. Jesus lädt uns ein, manche Oberflächlichkeit und Nichtigkeit hinter uns zu lassen und unserem Leben durch seine Liebe eine völlig andere Tiefe zu geben. Wir dürfen entdecken, wie erfüllt unser Leben mit ihm sein kann, wie stark uns der Glaube machen kann.

Wie sieht das jetzt ganz konkret im Jahr 2020 aus? – Wir bereiten uns im ersten Halbjahr in enger Abstimmung mit Pastor Stücker auf die Durchführung und Gestaltung des Firmkurses vor. Dabei kommen neue und traditionelle Angebote nicht zu kurz, wie z.B. die Mitgestaltung der Nacht der offenen Kirchen am 20. März gemeinsam mit der Gruppe MitMenschen oder die Liturgische Nacht am Gründonnerstag. Mit dem Besuch des Courage-Festivals und unserem ersten JLK 4.0-Spaßwochenende im Juni werden wir aber auch ausreichend Gelegenheit haben, miteinander zu feiern.

Ebenfalls noch im Juni wird es dann Infoveranstaltungen für die möglichen Firmbewerber geben, die in den nächsten Monaten dazu schriftlich eingeladen werden. Dort wollen wir unsere Angebote und den JLK vorstellen und die Jugendlichen dazu ermuntern, sich zum Firmkurs anzumelden. Kurz danach werden wir bei einem Elternabend selbstverständlich auch die Eltern informieren und mit ins Boot holen.

Nach den Sommerferien folgt dann der eigentliche Auftakt des Firmkurses mit einer Wochenendfahrt Ende August in den Michaelsturm nach Schaphuysen. Hier werden wir auch schon inhaltliche Impulse setzen. Weitere Ideen für Bausteine des Firmkurses sind ein „Instawalk“ durch unsere Kirchen (Kirchenraumerkundung im Instagram-Zeitalter), eine Kunst-Aktion im Alten Wasserwerk in W’donk, ein jugendgerechtes Angebot zur Gemeindewallfahrt nach Kevelaer und vieles mehr.

Am Ende des Firmkurses (vorauss. Anfang 2021) entscheiden die Jugendlichen dann in einer „Nacht der Entscheidung“, ob sie für sich das Sakrament der Firmung wünschen und annehmen können und so ein Leben als lebendige Christen wählen.

Ich freue mich auf ein sehr spannendes Jahr – sowohl für die JLK’ler also auch für alle Jugendlichen, die sich für den Firmkurs entscheiden.

Klaus Minten