geänderte Gottesdienstzeiten

Liebe Gemeindemitglieder!

 

Die Feier der Gottesdienste, am Sonntag, an den Werktagen und zu den verschiedenen Anlässen wie Taufe, Trauung, oder Beerdigung und auch die Feier der Festzeiten des Kirchenjahres sind wichtige Zeugnisse des Glaubens und Orientierungspunkte für viele Menschen.

Nun wird Pastor Roy in eine andere Pfarrei wechseln, und es besteht aktuell keine Aussicht, dass für ihn ein anderer Priester wiederkommt.

 

Im Pfarreirat und in Seelsorgeteam wurde vereinbart, den veränderten Umständen zu entsprechen und die Gottesdienstordnung an den Sonntagen zu verändern. Ab dem 8. Oktober gelten folgende Zeiten:

 

Samstag um 18 Uhr:

Vorabendmesse in St. Amandus Herongen;

Sonntag um 9 Uhr:

hl. Messe in St. Martin Wankum; vorgesehen ist ein Streaming-Dienst;

Sonntag um 11 Uhr:

hl. Messe in St. Michael Wachtendonk.

 

Grundanliegen ist, am Sonntag in jeder der drei Kirchen die hl. Messe zu feiern. Diese Gottesdienstordnung gilt zunächst bis Ostern 2023. Die Gottesdienstzeiten an den Werktagen bleiben bestehen. Bisher bestellte Messintentionen werden umgelegt.

 

Für die Tauffeiern gilt folgende Regelung:

Tauftermine sind am 1. Sonntag im Monat in Wachtendonk, am 2. Sonntag in Wankum und am 3. Sonntag in Herongen. Grundsätzlich sind bis zu drei Taufen möglich.

 

Andere Gottesdienste, zum Beispiel Jubiläen und natürlich auch Beerdigungsgottesdienste und Seelenämter, feiern wir nach vorheriger Absprache.

 

An den Feiertagen (z.B. Allerheiligen, Weihnachtstage) ist geplant, alle drei Kirchen zu berücksichtigen. Bei aller guten Planung wird es jedoch nicht (mehr) möglich sein, in jeder unserer Kirchen diejenigen Uhrzeiten anzubieten, die besonders beliebt sind. Dafür bitte ich – als Pastor – um Verständnis und lade herzlich dazu ein, den Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen und sich anzusehen, wo und wann in den anderen Kirchen unserer Pfarrgemeinde oder auch in benachbarten Orten Gottesdienste gefeiert werden.

 

Die Kirche lebt vom Gebet, von der Feier der Sakramente und der Gemeinschaft mit Christus, die uns miteinander verbindet und zusammenkommen läßt. Uns allen wünsche ich, dass die gemeinsame Feier unseres Glaubens, besonders auch am Sonntag, uns stärkt und hilft, unser Christsein zu leben.

   

Pastor Manfred Stücker